Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum der Chorgemeinschaft St. Martinus Hellefeld

Die Chorgemeinschaft St. Martinus Hellefeld feiert Ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung am Sonntag, den 09.06.2024 unter dem Motto „Musik verbindet“ in der Schützenhalle Hellefeld.

Großes buntes Unterhaltungsprogramm ab 16 Uhr. Musik aus Rock und Pop, Operette, Folklore und Musical.

Der Kirchenchor St. Johannes Sundern und die Chorgemeinschaft St. Martinus Hellefeld treten zusammen auf.

Zusammenarbeit von Kirchenchor St. Johannes Sundern mit dem Gemeinschaftschor Hellefeld

Durch die Auflösung der Fusion vom Kirchenchor St. Johannes Sundern mit dem gemischten Chor „Cäcilia Nova“ und dem Ausscheiden von Monika Albers als Chorleiterin Ende März 2023, musste sich im Interesse des Fortbestandes des sakralen Chorgesanges der Kirchenchor St. Johannes Sundern neu orientieren. Nach konstruktiven Gesprächen beider Vorstände konnte der Gemeinschaftschor Hellefeld und dessen Chorleiter Rüdiger Alkert für eine Zusammenarbeit gewonnen werden.

Die Chorproben im monatlichen Wechsel, Dienstag, 19.30 Uhr.

Für die geraden Monate:        Martinus-Haus Sundern-Hellefeld

Für die ungeraden Monate:    Johannes-Haus Sundern

Monika Albers legt ihre Tätigkeit als Chorleiterin nieder

Monika Albers beendete nach annähernd drei Jahren aus beruflichen Gründen die Leitung des Kirchenchores St. Johannes Sundern am 31.03.2023. Als letzten Einsatz übernahm sie das Dirigat des Chores am Ostersonntag im Gottesdienst in der St. Johanneskirche. Hierfür wählte sie eine Chorliteratur, die einen anspruchsvollen Chorklang garantierte. Der Kirchenchor konnte so zur Verschönerung der Feier beitragen. Die Orgel spielte Monika Albers selbst.

Pfarrer Stefan Siebert würdigte während der Feier ihre Verdienste um die Chor- und Kirchenmusik in Sundern. Er bedauerte ihr Ausscheiden als Chorleiterin, zeigte aber für ihren Entschluss volles Verständnis. Mit einem Blumenstrauß bedankte er sich bei ihr für die geleistete Arbeit als Chorleiterin.

Monika Albers übernahm im Jahre 2020 die Leitung des Kirchenchores von Chorleiter Wolfgang Bitter, welcher  Anfang des Jahres gekündigt hatte.  Mit Beginn der Corona-Pandemie begann für den Kirchenchor eine schwierige Phase, da über mehrere Monate keine gemeinsamen Chorproben und Auftritte möglich waren und die Chorarbeit ruhen musste. Um aber das gesangliche Niveau und die Gemeinsamkeit des Chores zu erhalten, kaufte Monika Albers sich die Berechtigung für eine Zoom-Konferenz, um digital  mit dem Chor zu arbeiten. Ferner gestaltete sie in den Jahren 2020 und 2021 während der Corona-Zeit mit kleineren Projektgruppen unter erschwerten Bedingungen gesanglich die Gottesdienste zur Firmung.

Anfang des Jahres 2022 wurde mit Unterstützung von Monika Albers eine Fusion mit dem gemischten Chor „Cäcilia Nova „ beschlossen, weil dessen Chorleiter gekündigt hatte. Leider hatte diese Fusion wegen der unterschiedlichen Interessen und Vorstellungen beider Chöre keinen Bestand.

Während der drei Jahre ihres Wirkens als Chorleiterin konnte Monika Albers Dank ihrer ureigenen kölschen Lockerheit die Sänger und Sängerinnen des Kirchenchores bei den Chorproben und Auftritten begeistern und das Niveau des Chorgesanges anheben.

Für die geleistete Arbeit möchte der Kirchenchor St. Johannes Sundern ihr auf diesem Wege noch einmal Dank und Anerkennung aussprechen, insbesondere auch für ihre Bereitschaft, dem Kirchenchor weiter unterstützend zur Verfügung zu stehen.

Als neuen Chorleiter konnte der Kirchenchor Sundern Rüdiger Alkert aus Arnsberg gewinnen. gemeinsam mit der Chorgemeinschaft Hellefeld soll nun der kirchliche Chorgesang in Sundern weiter belebt werden.

Interessierte Sänger und Sängerinnen, die einmal gerne in einer Gemeinschaft singen möchten, sind herzlich willkommen .

Text: Ludger Pietsch, Schriftführer

Neustart nach Corona

Der Kirchenchor St. Johannes Sundern, wagt aufgrund der entspannten Corona-Lage einen Neustart und beginnt wieder mit der Chorarbeit.

Die erste Chorprobe unter der Leitung von Frau Monika Albers findet am 26.04.2022, um 19.00 Uhr, im Johannes-Haus statt.

Die Chorproben werden in Zukunft vorerst immer Dienstags stattfinden.

Nach langen Entbehrungen wegen der Ansteckungsgefahr, sieht die Chorgemeinschaft mit Freude entgegen, sich endlich wieder zum Gesang, zum Gespräch und zum geselligen Miteinander zu treffen.

Insbesondere die sich überraschend veränderte Chorstruktur wird mit Spannung erwartet, wurde doch mit dem gemischten Chor „Cäcilia Nova“  eine vorerst befristete Fusion eingegangen.

Das Repertoire des gemeinsam startenden Gesamtchores soll eine gute Mischung aus geistlichem und weltlichem Liedgut sein.

Um beiden Chören gerecht zu werden, versucht Frau Albers beim  Einüben von Chorwerken deren Interessen zu berücksichtigen, sowie sie es bisher kannten. Die sakralen Feiern zu  Weihnachten und Ostern werden ebenso mit gestaltet, wie das Cäcilienfest und ein geplantes Kaffee-Kuchen-Konzert. Letzteres soll als erstes gemeinsames Projekt dem Kennenlernen beider Chöre samt deren Familien dienen.

Frau Albers freut sich auf die neue Herausforderung. Sie erwartet durch die Zusammenarbeit beider Chöre einen voluminöseren Chorklang für die kirchlichen und weltlichen Auftritte, eine Bereicherung des kulturellen Lebens in Sundern und viel Freude der Öffentlichkeit bei Auftritten mit kirchlichem Bezug und weltlichen Konzerten.

Neue Sänger und Sängerinnen, die sich für den Chorgesang begeistern, sind in   der Chorgemeinschaft herzlich willkommen.

Es gilt der Hinweis, dass die aktuellen Corona-Regeln beim Besuch der Proben eingehalten werden.

PROJEKTCHOR zur Gestaltung der Firmgottesdienste

Zur Gestaltung der acht Firmgottesdienste Anfang September diesen Jahres (aufgrund der Corona Pandemie für den gesamten Pastoralbereich Sundern alle in der Johanneskirche) öffnet sich der Kirchenchor St. Johannes für eine neue und frische Idee.

Gebildet werden soll ein PROJEKTCHOR – bunt gemischt aus erfahrenen Sängerinnen und Sängern und ebenso aus hoffentlich vielen neuen, die das Singen einmal ausprobieren wollen.

Das Einstiegsalter ist offen, jede Altersgruppe ist eingeladen. Gerne können auch die Firmlinge selbst mitmachen. Je nach Zahl der Anmeldungen und der noch aktuellen gesundheitlichen Bestimmungen können sich dann Kleingruppen für die einzelnen Feiern bilden.

Einstudiert werden in einem zeitlich begrenzten Rahmen von vier Proben moderne und rhythmisch ansprechende Lieder.

Dieser Projektchor wird von Monika Albers geleitet.
Er startet mit der ersten Probe am Mittwoch, 12. August um 19.30 Uhr in der Johanneskirche.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Monika Albers oder Lilo Budden über Telefon oder E-mail bis Ende Juli an. Die Kontaktdaten hängen im Schaukasten aus.
Frau Albers freut sich auf viele, die bei diesem schönen Projekt mitmachen!
HERZLICHE EINLADUNG!

Anmeldung bis Ende Juli 2020 bei
Monika Albers
Tel: 02933-9210381
E-mail: Peter_u_Monika@web.de
Oder
Lilo Budden
Tel: 02933-1646
E-mail: lilo.budden@gmail.com

Wir freuen uns auf Sie/dich!!!

Weiter Infos zu den Terminen der Gottesdienste etc:

Link zum Pastoralen Raum Sundern: https://pr-sundern.de/firmung/

 

Wegen der Corona-Pandemie sind die üblichen Hygienerichtlinien, wie Abstand halten, Hände waschen, Mund-Naseschutz tragen einzuhalten.

Während der Probe wird dazu gesondert auf die aktuelle Situation hingewiesen.